Im Notfall: 112


Robert-Bosch-Str. 1-3, Ratzeburg
Zurück zur Jahresübersicht 2005

Wohnungsbrand

63 / 2005 16.05.2005 14:40

Ein Wohnungsbrand in der Ratzeburger Altstadt sorgte am Pfingstmontag für einen Einsatz der Feuerwehr in der Wallstraße. Gegen 14.40 Uhr berichteten Anwohner der Leitstelle von Qualmentwicklung und Brandgeruch. Zusätzlich zum Großalarm für die Feuerwehr wurde auch ein Rettungswagen zur Brandstelle geschickt, da nicht klar war, ob sich noch Menschen in der brennenden Wohnung befanden. Nach dem Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges ging sofort ein Trupp der Feuerwehr unter schwerem Atemschutz in die Wohnung vor, um das Feuer zu löschen. Da es sich um eine kleine Ein-Zimmer-Wohnung handelte, war der Brandherd schnell gefunden: Im kombinierten Wohn- und Schlafzimmer hatte das behindertengerechte Bett der Wohnungsmieterin Feuer gefangen.

Schnell konnte vor der ermittelnden Polizei auch der Grund für das Feuer in Erfahrung gebracht werden: Da die Wohnungsmieterin sich schon seit einiger Zeit im Krankenhaus befindet, wird von einem technischen Defekt an dem elektrischen Bett ausgegangen.

Mit zwei Hochdrucklüftern sorgte die Feuerwehr nach dem Ablöschen des Brandes noch für ein rauchfreies Treppenhaus, bevor der Einsatz gegen 17.30 Uhr beendet werden konnte. Die Wallstraße war für die Dauer der Löscharbeiten voll gesperrt.

Bilder zu diesem Einsatz

Zurück zur Jahresübersicht 2005